In unserem Blog informieren wir Sie
über die verschiedensten Aktivitäten! 

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserer Arbeit für und mit Menschen mit Beeinträchtigung und Ihren Kommentar. Im Sinne eines wertschätzenden Miteinanders wird der Kommentar vor der Veröffentlichung geprüft, ob dieser Schmähungen, unrichtige Behauptungen bzw. strafrechtlich relevante Aussagen enthält.

 

Wir bitten Sie daher um Verständnis, dass Ihr Kommentar zeitverzögert publiziert wird. 

Captcha falsch!

Online Adventkalender von sicht:wechsel

Institut Hartheim

Dieser Beitrag wurde am 1.12.2021 verfasst

sicht:wechsel 2021

Nun sind es schon 20 Monate, in denen die Corona-Pandemie unser aller Leben auf den Kopf stellt und uns in Atem hält. Die vor der Pandemie so erfreulich positive Aufbruchstimmung der inklusiven Kunst- und Kulturszene wurde von einem Tag auf den anderen abrupt unterbrochen. Denn Menschen mit Beeinträchtigung mussten ganz besonders unter den Einschränkungen, die uns im Rahmen der Corona-Pandemie auferlegt wurden, leiden. Viele gehören zur Risikogruppe und mussten sich deshalb noch stärker von anderen zurückziehen. Isolation und psychische Belastungen waren die Folge. Von einer gesellschaftlichen Teilhabe sind Menschen mit Beeinträchtigung heute weiter entfernt denn je.

Dies gilt natürlich auch für den künstlerisch kreativen Bereich, der für viele Menschen mit Beeinträchtigung in den letzten Jahren zu einem wesentlichen Bestandteil ihres Selbstverständnisses geworden ist. Die vorübergehende Schließung vieler Kunstwerkstätten und damit verbunden massive Einschränkungen bei den kreativen Arbeitsprozessen, der Ausfall von Aus- und Weiterbildungsangeboten, fehlende Präsentationsmöglichkeiten ohne den wichtigen Austausch mit anderen Künstler*innen und vor allem mit dem Publikum machten eine künstlerische Auseinandersetzung und Aufarbeitung der aktuellen Lebenssituation fast unmöglich. Die Pandemie versetzte (nicht nur) die inklusive Kunst- und Kulturszene in einen kollektiven Dornröschenschlaf, von dem sie sich nur sehr langsam und mit enormen Anstrengungen erholen wird.
Der Verein Integrative Kulturarbeit, der hinter dem Festival sicht:wechsel steht, sieht es seit jeher als seine vorrangige Aufgabe, Inklusion bzw. Integration von Menschen mit Beeinträchtigung mit den Mitteln der Kunst zu fördern, mit unterschiedlichsten künstlerischen Projekten voran zu treiben und so dem Ziel eines gleichberechtigten Zusammenlebens aller auf Augenhöhe einen Schritt näher zu kommen. Mehr noch als die Kunst im Allgemeinen braucht die inklusive Kunst – und Kulturszene dringend Impulse, Angebote und Anregungen, braucht die Auseinandersetzung mit neuen und drängenden Themen, braucht die Öffentlichkeit und den intensiven gesellschaftlichen Diskurs, damit eine künstlerische Weiterentwicklung wieder ermöglicht und die Kunst von Menschen mit Beeinträchtigung wieder sichtbar und erlebbar wird.

ONLINE ADVENTKALENDER

Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, noch vor dem nächsten Festival sicht:wechsel 2022 unsere Aktivitäten mit einem ONLINE ADVENTKALENDER zu starten.

Jeden Tag im Dezember wird eine/n Künstler*in mit Beeinträchtigung, eine Kunstwerkstatt, ein inklusives Theater-, Tanz- oder Musikensemble mit einem künstlerischen Beitrag vorgestellt. Diese 24 Videobeiträge präsentieren zum überwiegenden Teil Künstler*innen und Ensembles aus Oberösterreich, aber auch aus den anderen Bundesländern und aus dem benachbarten Ausland.  Alle eint die enge Verbundenheit mit dem Festival sicht:wechsel.

Mit dem Adventkalender möchten wir die ganze Vielfalt und Qualität der heimischen inklusiven Szene auf sympathische und einladende Weise in geballter Form wieder in Erinnerung rufen.

Der sicht:wechsel ONLINE ADVENTKALENDER wird ab 1. Dezember auf unserer Homepage www.sicht-wechsel.at zu sehen sein. Als Multiplikatoren dienen die sozialen Medien facebook, Twitter udgl. sowie die Websites der im Verein vertretenen Institutionen und Partner wie dorfTV.

Wir freuen uns aber über alle Angebote zur Unterstützung bei der Bewerbung, zB. mit einem Link zu unserem Adventkalender, durch teilen, liken udgl.

Die insgesamt 24 Videobeiträge wurden von froghill TV, Christoph Gerstl, Linz produziert.

Gefördert wird der ONLINE ADVENTKALENDER vom Bundesministerium für Kunst und Kultur, Öffentlicher Dienst und Sport im Rahmen der Ausschreibung Von der Bühne zum Video.

sicht:wechsel ONLINE ADVENTKALENDER
Videobeiträge und Erscheinungstag

1. Dez. 2021 Thonkunst Leipzig/DE – a-capella Chor – Leise rieselt der Schnee
2. Dez. 2021 Atelier der Kunstwerkstatt des Diakoniewerkes  – Wie der Adventkranz entstand
3. Dez. 2021 Ich bin O.K. Dance Company Wien – UN/gleich, aber jeder möchte….
4. Dez. 2021 Galerie Kulturformen & Cafe´ Viele Leute – Vorbereitung für die neue Ausstellung
5. Dez. 2021 Teatro la Ribalta/IT – Eine Peepshow für Aschenputtel
6. Dez. 2021 Peter Gstöttmaier, LH in Grein – Autor – Des is mei Anschauung
7. Dez. 2021 Theater Malaria, Diakoniewerk – Spann den Schirm auf….
8. Dez. 2021 Klang und Farbe, Schön für besondere Menschen - Malatelier
9. Dez. 2021 Kunstwerkstatt assista & Jasmin Pauzenberger - Malerin
10. Dez. 2021 Time Warp, inklusives Percussionsensemble der LMS Enns
11. Dez. 2021 Alina Arutiunova, Kunstwerkstatt der LH in Grein - Malerin
12. Dez. 2021 Michael Wilhelm, Caritas Kunst St.Pius – Autor – Im Himmel
13. Dez. 2021 Okma & Relups – HipHop Formation aus Wien – Okma´s Herz
14. Dez. 2021 Die Schrägen Vögel Linz - Empowermenttheater mit Angela Appenzeller, Akkordeon

15. Dez. 2021 Jan Schöttl, Atelier Neuhauserstadl Hartheim - Maler

16. Dez. 2021 Andreas Schmiedleitner, Pro mente OÖ – Pianist, Arnold Schöberg opus 25 Menuett
17. Dez. 2021 Ruth Oberhuber, Diakoniewerk – Autorin, Schauspielerin – Der Schatten der Berge
18. Dez. 2021 Transitheart Production Linz –Tanzproduktion  ULLI ULLMANN
19. Dez. 2021 Franz Krummholz, Kunstwerkstatt der LH in Gmunden - Maler
20. Dez. 2021 Jürgen Ceplak, Altelier de La Tour Kärnten – Autor, Maler – Gedanken zur Kunst
21. Dez. 2021 Kunst und Kultur der Pro mente OÖ mit KUKIS &  Alois Fuchs – Theatergruppe & Maler
22. Dez. 2021 SOundSo Theater der LH in Grein – SOMMER.NACHTS.TRAUM nach W. Shakespeare
23. Dez. 2021 Franz Stadler, Caritas Kunst St.Pius  - Maler
24. Dez. 2021 Connor Moser – Sänger - Have yourself a Merry Little Christmas

 

Teilen:

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Deine-Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*Pflichtfeld